Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage
Rigi · 20. Januar 2022
Das schmucke gelbe Wärterhäuschen der Rigibahn war seit jeher ein äusserst beliebtes Fotosujet für die Gäste. 2016 wurde es berühmt. Der Start machte die Luzerner Zeitung, die ihm am 16. Januar 2016 mehr als eine halbe Seite widmete. Sie beklagte den bevorstehenden Abbruch: „Das über 100-jährige Wärterhaus auf der Bahnstrecke zum Kulm ist dem Abriss geweiht. Unter anderem, weil es zu nahe an den Schienen stehe.“ Dem Nachbarn und Bergbauer Heinrich Hutter wolle nicht einleuchten,...

Schaffhauser Munotglöggli - in Weggis komponiert
Personen · 21. Dezember 2021
"Auf des Munots altem Turme schau hinaus ich in die Nacht“ beginnt das berühmte Lied „Munotglöggli“. Wem in der Zentralschweiz „Munot“ nichts sagen soll, dem sei ein lohnenswerter Ausflug nach Schaffhausen ans Herz gelegt. Die monumentale Zirkularfestung Munot gilt als Wahrzeichen Schaffhausens. Das Lied hat zudem einen direkten Bezug nach Weggis. Gedichtet wurde es 1911 von Dr. Ferdinand Buomberger (1874 bis 1946) - und zwar in Weggis. Er kam nach zahlreichen beruflichen Stationen...

Freilichttheater von europäischer Bedeutung
Tourismus · 21. Dezember 2021
Zwei Männern schwebt anfangs des 20. Jahrhunderts vor, Hertenstein zu einer Kulturstätte von internationalem Rang zu machen. Das erste klassische Freilichttheater der Schweiz soll entstehen. Gedeon Berger, der Besitzer der Liegenschaft des Schlosshotels und des Kurhauses Hertenstein, und Rudolf Lorenz, Theaterdirektor, scheinen das ideale Duo für dieses Vorhaben zu sein. Auf dem Tanzenberg soll eine Bühne geboten werden für Grillparzers „Medea“, Goethes „Iphigenie von Tauris“,...

Novum Betonmasten
Verkehr · 27. November 2021
Das Seilbahnunternehmen von Karl und Willy Garaventa in Immensee ist noch immer klein und unbekannt, aber sie wagen es doch, sich Ende der 1960er Jahre trotz übermächtiger Konkurrenz für den Bau einer Bahn auf die Rigi zu bewerben. Und es hat sich gelohnt: Sie gewinnen gegen Von Roll, Habegger und Bell. Das Projekt erregt Aufsehen. Die Seilbahnstützen sollen nicht wie bisher üblich mit Stahlgittermasten, sondern mit schlanken Betonmasten errichtet werden. Und noch eine technische Rosine:...

Nahezu 30 Jahre ohne Paradies
Weggis · 26. November 2021
Ein langer und steiniger Weg liegt zwischen dem spätklassizistischen Bau des Hotel Paradies und dem heutigen Mehrfamilienhaus, welches zwischen der Luzernerstrasse 11 und der Seestrasse 12 gebaut worden ist. Das Hotel Paradies schliesst 1983 seine Türen und verkommt zur Bauruine. Die eingeschlagenen Fenster, die bröckelnde Fassade und das verwahrloste Grundstück mitten im Dorf verärgert manch einen. Für die fünfte Gestaltungsvariante planen ein Solothurner Rechtsanwalt und eine...

Suchaktion Kaiser-Karl-Stein
Politik · 13. Oktober 2021
Vor gut 100 Jahren - 1921 - logierten Kaiser Karl und Kaiserin Zita mit ihrer Familie und zahlreichen Bediensteten im Schlosshotel Hertenstein. Genauer: Sie weilten im Schloss Hertenstein im Exil. Eines Morgens bestieg das Kaiserpaar eine Limousine, fuhr über Rapperswil und Uster nach Dübendorf, wo ein Privatflugzeug auf sie wartete. Ein gut vorbereiteter Coup, denn Kaiser Karl und Zita wollten in Ungarn die Macht wieder übernehmen. Alle Anstrengungen waren aber vergebens. Deshalb kann man...

Zur Kur im Bad Lützelau
Tourismus · 05. August 2021
Der bis heute berühmteste Stadtschreiber von Luzern, Renwart Cysat, kurte Mitte des 16. Jahrhunderts mit seiner Familie regelmässig für fünf Wochen im Bad Lützelau. Die Lützelau war bekannt für ihre Heilquelle. 1481 wurde sie urkundlich erstmals erwähnt. Cysat schrieb, dass das Wasser Gold, Kupfer und Alaune führe und etwas wenig Schwefelgeschmack hätte. Das Wasser habe eine stark erwärmende Temperatur. Zudem sei auch das südliche Gefilde angenehm. Allerdings zerstörte 1659 ein...

Weggiser Hotelfachschule auf Schleuderkurs
Tourismus · 05. August 2021
Im ehemaligen Hotel National - heute Restaurant Hyg - hat sich 1984 die wohl schweizweit erfolgloseste Hotelfachschule einquartiert. Die „Hotel Academy“, welche sich als „Die beste Hotelfachschule der Schweiz“ angepriesen hatte, musste schon nach zwei Monaten wieder die Türen schliessen. „Hotel Management - The Swiss Way“ - so warb die neue Hotelfachschule für sich. Das „International Hotel Management Institute Lucerne“ war laut Prospekt offiziell vom Kanton Nidwalden...

Kaiser Napoleon Bonaparte im Châlet Antique
Personen · 30. Mai 2021
Die holländische Touristin Ondine Gravenmeijer aus Bergen war bis vor ca. einem Jahrzehnt eine begeisterte Weggis-Touristin. Altershalber musste sie jedoch von weiteren Reisen absehen. Sie liebte insbesondere das Chalet Antique an der Gotthardstrasse 27 und wurde dort ein gern gesehener Gast. In einem Brief an die Bewohner und später an das Historische Archiv zeigt sie sich fest überzeugt davon, dass Napoleon 1805 inkognito im Chalet Antique weilte. Sie habe wegen anderen Dokumenten im...

Die heiligen Bäume von Weggis
Weggis · 16. März 2021
Vermutlich hat der Wirt Franz Dolder-Ehrenbolger 1876 in der Vorder-Lützelau die erste Wellingtonia an der „Rigiera* angepflanzt. Es handelt sich dabei um einen Riesenmammutbaum aus der Sierra Nevada, der tausende von Jahre alt und 100 Meter hoch werden kann. Weitere Wellingtonias wurden kurz darauf auch beim Schloss Hertenstein, beim Parkhotel Bellevue, bei der Pension Villa Köhler und der Villa Eden angepflanzt. Mit dem Neubau der Kirche 1886 nahm eine Wellingtonia einen prominenten Platz...

Mehr anzeigen