Das Aus für die „Schmalspur-Touristik-Hobby-Bahn“
Rigi · 28. Januar 2023
Viele Rigi-Besucher und -Besucherinnen benützen den breiten, fast ohne Gefälle angelegten Weg vom Kaltbad auf die Scheidegg, der sogar über eine Brücke und durch einen Tunnel führt. Nur wenigen ist bewusst, dass auf diesem Trassee viele Jahre lang die Kaltbad-Scheidegg-Bahn gefahren ist, deren Schienen 1942 demontiert und eingeschmolzen worden sind. Die beiden Weltkriege hatten dem Tourismus schwer zugesetzt. Und es brauchte erst wieder eine Hochkonjunktur, bis man sich wehmütig an die...

Ausgerechnet die Landungsbrücke in Weggis
Personen · 25. Januar 2023

Eigentlich wollte der langjährige Weggiser Dampfschiffkapitän Josef Muheim, wohnhaft im Haus Riposo an der Luzernerstrasse, nicht unbedingt auf Motorschiffe umgeschult werden. Aber die SGV Leitung verlangte dies angesichts der Umstellung ihrer Flotte auf Motorschiffe auch von Muheim. Und dann passierte es. Der Kapitän kollidierte in den 60er Jahren mit dem Motorschiff «Waldstätter» ausgerechnet in Weggis mit der Landungsbrücke, in Sichtweite vor seiner Wohnung. Glück im Unglück: Die...

Anton von der Stöckalp, ein berühmter Weggiser
Kurioses · 24. Januar 2023
Tatsächlich war der Weggiser Anton europäischer Rekordhalter. Nicht wegen seinem Gewicht von 250 Kilogramm, nein, weil er als europaweit ältester Eber galt. Er wohnte auf der Rigi, und zwar bei Schwester Theresia auf der Stöckalp unterhalb des Felsentors. Wie wurde Anton Untermieter von Schwester Theresia? 2005 erhielt ein Hochzeitspaar ein „lustiges“ Geschenk: ein süsses kleines Säuli, gedacht als Glücksbringer, welches den Namen „Grill mich!“ trug. Das Hochzeitspaar fand das...

Auch ihr Mörder wohnte in Weggis
Personen · 01. Dezember 2022
Am 3. Februar 1898 wurde in der lokalen Presse bekanntgegeben, dass die in Weggis wohnhafte Rosa Luxemburg den in Basel wohnhaften Gustav Lübeck geheiratet habe. Hätte es sich nicht bloss um eine Scheinehe gehandelt und hätte Rosa Luxemburg längere Zeit in Weggis gewohnt, so würden wohl bis heute zahlreiche Anhänger/innen von Rosa Luxemburg nach Weggis pilgern. Und wenn auch noch bekannt geworden wäre, dass Waldemar Pabst, der Chef des Elite-Freikorps, der 1919 für die Ermordung von...

Umzug von Papua-Neuguinea nach Hertenstein
Personen · 02. November 2022
Wir würden erwarten, dass man in Papua-Neuguinea Heimweh nach Hertenstein hat, aber nicht so Schwester Gaudentia. Sie vermisst nach ihrem 50-jährigen Aufenthalt in Papua-Neuguinea ihre Krankenstation und ihre Aidsstation, ihre Pflegerinnenschule, ihre Primarschule und vor allem auch all die Menschen, die ihr ans Herz gewachsen waren und die sie zurückgelassen hat. Schwester Gaudentia kam 2018 aus gesundheitlichen Gründen und altershalber in die Schweiz zurück. Man erahnt, dass sie ihr...

Die wilden Klausjäger
Kurioses · 02. November 2022
Die Weggiser Klausjäger waren Ende des 19. Jahrhunderts bekannt für Lärm und Radau. Für einmal übertrieben sie masslos. Der Rädelsführer wurde angeklagt und musste sich vor dem Statthalteramt Luzern verantworten. Seine Kollegen liessen ihn jedoch nicht im Stich, Sie „bewaffneten“ sich mit Schellen und Hörnern und zogen mit höllischem Lärm zur Verhandlung. Der Statthalter liess sich dadurch milde stimmen und auferlegte dem Schuldigen nur eine geringe Busse. Ob sich wohl heute ein...

Wohin mit dem Telegraphenbüro?
Weggis · 02. November 2022
Man war sich nicht einig, wo das Telegraphenbüro zu stehen kommen soll. Zuerst war es auf dem Schulhausplatz geplant, möglichst nahe der Dampfschiffbrücke, die sich damals noch beim Hotel Du Lac befand. Man stellte sich vor, dass im selben Haus auch ein Rigitransportbüro eingerichtet werden könnte. Die Begeisterung liess jedoch bei den Beteiligten zu wünschen übrig. Der Gerichtsschreiber Jost Waldis löste das Problem: Er hatte um das Jahr 1840 ein kleines Landstück „Mettlen“...

Vom Hotel zur „Residenz“
Bauten · 02. November 2022
In der Bibel wird das Paradies auch als (Garten) Eden bezeichnet. In Weggis standen die beiden Namen für zwei benachbarte Hotels im Zentrum des Dorfes. Eden klingt vornehm und sein Park sowie das markantes Jugendstilgebäude luden eine wohlhabende Gästegruppe zum Verweilen ein. Erstellt wurde das Hotel 1905 von Justus Waldis, der es sogleich seinem Sohn Justus (den Jüngeren) übergab. Bereits nach sieben Jahren kam es zur Versteigerung des noblen Eden. Die in Weggis bekannten Gebrüder...

Hauslieferservice
Kurioses · 17. September 2022
Was es bis nach dem zweiten Weltkrieg an Hauslieferservice gab, verschwand nach und nach. Jetzt aber kommen die Lieferungen dank Onlinebestellungen wieder ins Haus, mit dem Trend, die nahen Anbieter zu berücksichtigen. Früher war es jedenfalls in unserer Gegend so: Immer im Frühjahr und im Herbst klopfte es an die Türe und das „Schabziegermandli“ aus Glarus bot seine Schabzieger an. Bis ungefähr 1900 kam auch ein- bis zweimal jährlich ein Glaser auf den Bauernhöfen vorbei. Er trug...

Bewaffnet im Auto
Personen · 17. September 2022
Der begüterte Herr Brand wohnte in der Villa, in der sich heute das Gemeindehaus befindet. Er leistete sich um 1900 eines der ersten Autos in Weggis. Allerdings hatten es die Fahrer nicht leicht, sie kamen nur ganz langsam voran und waren in der Regel mit einem Knüppel ausgerüstet. Die Einwohner ängstigten sich vor diesen Ungetümen. Sie bewarfen die Teufelsdinger mit Gegenständen und stellten Barrikaden auf, um sie an der Weiterfahrt zu hindern. Für Autos galt zudem von 12h bis 18h ein...

Mehr anzeigen