Hauslieferservice
Kurioses · 17. September 2022
Was es bis nach dem zweiten Weltkrieg an Hauslieferservice gab, verschwand nach und nach. Jetzt aber kommen die Lieferungen dank Onlinebestellungen wieder ins Haus, mit dem Trend, die nahen Anbieter zu berücksichtigen. Früher war es jedenfalls in unserer Gegend so: Immer im Frühjahr und im Herbst klopfte es an die Türe und das „Schabziegermandli“ aus Glarus bot seine Schabzieger an. Bis ungefähr 1900 kam auch ein- bis zweimal jährlich ein Glaser auf den Bauernhöfen vorbei. Er trug...

Bewaffnet im Auto
Personen · 17. September 2022
Der begüterte Herr Brand wohnte in der Villa, in der sich heute das Gemeindehaus befindet. Er leistete sich um 1900 eines der ersten Autos in Weggis. Allerdings hatten es die Fahrer nicht leicht, sie kamen nur ganz langsam voran und waren in der Regel mit einem Knüppel ausgerüstet. Die Einwohner ängstigten sich vor diesen Ungetümen. Sie bewarfen die Teufelsdinger mit Gegenständen und stellten Barrikaden auf, um sie an der Weiterfahrt zu hindern. Für Autos galt zudem von 12h bis 18h ein...

Apropos extreme Wetterlagen
Kurioses · 15. September 2022
Lassen wir uns doch für einmal vom überlieferten Weggiser „Wetterbericht“ beeindrucken, wie ihn Anton Weingartner (1901 bis 1978) in seinen Memoiren „Granit & Kristall“ festgehalten hat:. Es handelt sich dabei um die Jahre 1830 bis 1970: „1830 - 1838 verzeichnete man ungemein trockene Jahre…. 1866… Die Heuernte konnte erst anfangs September beendigt werden. 1879/80 war ein grausam kalter Winter. Der See war lange Zeit zugefroren. 1883… Die Obsternte fiel ganz schlecht...

„ZZ“-Ziegel
Bauten · 15. September 2022
Während Jahrhunderten wurde am äussersten Ende der Hertensteiner Halbinsel - auf den Zinnen - eine Ziegelei betrieben. Erstmals wurde sie 1573 erwähnt. Die Voraussetzungen waren ideal, denn einerseits befand sich in der Gegend Lehm und andererseits war die Landzunge für Nauen gut erreichbar. Den Bauern brachte die Ziegelei einen willkommenen Verdienst während der Winterzeit. Sie gruben nach Lehm und verkauften ihn an die Ziegelei. Die Ziegelei lief stets gut und beschäftigte noch um 1900...

Vo dä Sidäferggi zur Braui
Tourismus · 01. August 2022
Wer aufmerksam und langsam durch Gersau fährt, bemerkt, dass dort noch immer eine Seidenspinnerei am Werk ist, die „Swiss Mountain Silk“ der Camenzind + Co. AG. Sie ist übrig geblieben von einer im 18. und anfangs 19. Jahrhundert florierenden Seidenindustrie in der Zentralschweiz. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts führte Andreas Zimmermann die Seidenweberei in Weggis ein. Er baute auf dem heutigen Gelände des Hotel Schweizerhof die „Sidäferggi“. Zahlreiche...

Tanzbegeisterte im Café-Dancing Hofmann
Tourismus · 01. August 2022
Von Ende März bis Ende September pilgerten Tanzbegeisterte aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland nach Weggis, um im Café-Dancing Hofmann am Kurplatz das Tanzbein zu schwingen. Es spielten damals bekannte Orchester auf. Getanzt wurde im Innenhof unter freiem Himmel, und zwar auf einer „polierten“ Zementtanzfläche. Verantwortlich für diese Attraktion waren die Geschwister Hermann und Julie Hofmann, die das Geschäft von 1922 bis 1961 führten. In den Jahren 1947/48 erweiterten sie...

Professor Heim - ein spezieller Feriengast
Personen · 27. Juli 2022
Während 48 Jahre nverbrachte der berühmte Professor Albert Heim seine Ferien im Hotel Lützelau. Albert Heim wurde 1872 im Alter von 23 Jahren Professor für Geologie an der ETH Zürich. Weltberühmt wurde er mit seinem „Heim’schen Modell-Relief“. Ob als Ehrenmitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, ob als Empfänger des französischen Marcel-Benoist-Preises oder der österreichischen Eduard-Suess-Gedenkmünze, ob als Mitglied der American Academy of Arts and Sciences oder...

Flotte Kerle alleweil, diese Internierten
Politik · 27. Juli 2022
Als neutrales Land stellte sich die Schweiz im ersten Weltkrieg zur Verfügung, Internierte aufzunehmen. Dies einerseits aus humanitären Gründen, andererseits ermöglichte die Aufnahme Internierter, die Hotels einigermassen über die Runden zu bringen. Ab 1916 trafen in Weggis die ersten Internierten ein. Das Hotel Lützelau war wie alle Hotels in Weggis voller internierter Soldaten und Unteroffiziere. . „Ihre" Internierten stammten aus der Kolonie Namibia. Der Tag begann jeweils mit einem...

Weggiser Politik 1830 bis 1911 - aus der Sicht eines Liberalen
Politik · 29. Juni 2022
Der engagierte Hotelier Andreas Zimmermann hat sich eingehend mit den historischen Wendepunkten der Weggiser Politik von 1830 bis 1900 befasst. Er beschreibt in seinem autobiographischen Buch „Fussstapfen einer Lebenswanderung“ (1939) die Weggiser als ehemals unabhängig und freiheitsliebende Republikaner. Allerdings habe es 1845 wie andernorts einen Umschwung gegeben. Die Konservativen kamen ans Ruder und zwar bis 1871. Dann gewinnen die Liberalen wieder die Oberhand bis zum Jahr 1887. Der...

Name endlich gefunden: „Hotel Du Lac“
Tourismus · 28. Juni 2022
Wenn es nicht gerade „Sex and Crime“ notwendig machen, wäre der häufige Namenswechsel eines Hotels der Albtraum eines jeden Marketingberaters. Zwischen 1838 und 1912 wurden für das heutige „Hotel Du Lac“ vier Mal andere Namen verwendet. Es gab natürlich damals auch keine Marketingberater, und der Tourismus steckte in den Kinderschuhen. Seit 1912 hat der Name „Du Lac“ jedoch Bestand. Am 3. August 1838 erhielt Melchior Zimmermann die Baugenehmigung für ein Gasthaus neben dem...

Mehr anzeigen