Zur Kur im Bad Lützelau
Tourismus · 05. August 2021
Es ist bekannt, dass der bis heute berühmteste Stadtschreiber von Luzern, Renwart Cysat, Mitte des 16. Jahrhunderts mit seiner Familie regelmässig für fünf Wochen im Bad Lützelau kurte. Die Lützelau war bekannt für ihre Heilquelle. 1481 wurde sie urkundlich erstmals erwähnt. Cysat schrieb, dass das Wasser Gold, Kupfer und Alaune führe und etwas wenig Schwefelgeschmack hätte. Das Wasser habe eine stark erwärmende Temperatur. Zudem sei auch das südliche Gefilde angenehm. Allerdings...

Weggiser Hotelfachschule auf Schleuderkurs
Tourismus · 05. August 2021
Im ehemaligen Hotel National - heute Restaurant Hyg - hat sich 1984 die wohl schweizweit erfolgloseste Hotelfachschule einquartiert. Die „Hotel Academy“, welche sich als „Die beste Hotelfachschule der Schweiz“ angepriesen hatte, musste schon nach zwei Monaten wieder die Türen schliessen. „Hotel Management - The Swiss Way“ - so warb die neue Hotelfachschule für sich. Das „International Hotel Management Institute Lucerne“ war laut Prospekt offiziell vom Kanton Nidwalden...

Kaiser Napoleon Bonaparte im Châlet Antique
Personen · 30. Mai 2021
Die holländische Touristin Ondine Gravenmeijer aus Bergen war bis vor ca. einem Jahrzehnt eine begeisterte Weggis-Touristin. Altershalber musste sie jedoch von weiteren Reisen absehen. Sie liebte insbesondere das Chalet Antique an der Gotthardstrasse 27 und wurde dort ein gern gesehener Gast. In einem Brief an die Bewohner und später an das Historische Archiv zeigt sie sich fest überzeugt davon, dass Napoleon 1805 inkognito im Chalet Antique weilte. Sie habe wegen anderen Dokumenten im...

Die heiligen Bäume von Weggis
Weggis · 16. März 2021
Vermutlich hat der Wirt Franz Dolder-Ehrenbolger 1876 in der Vorder-Lützelau die erste Wellingtonia an der „Rigiera* angepflanzt. Es handelt sich dabei um einen Riesenmammutbaum aus der Sierra Nevada, der tausende von Jahre alt und 100 Meter hoch werden kann. Weitere Wellingtonias wurden kurz darauf auch beim Schloss Hertenstein, beim Parkhotel Bellevue, bei der Pension Villa Köhler und der Villa Eden angepflanzt. Mit dem Neubau der Kirche 1886 nahm eine Wellingtonia einen prominenten Platz...

Bisher erfolgreichstes Fotomodell
Bauten · 09. März 2021
Das meistfotografierte Haus in Weggis ist mit Sicherheit das Chalet Antique an der Gotthardstrasse 27. Es trotzte 1795 dem schlimmsten Erdrutsch, den Weggis je erlebt hat. 28 Häuser sowie 15 Ställe und Spycher wurden vom Erdschlipf erfasst. Nicht so das nahegelegene „Hinterhaus“, heute „Chalet Antique“ genannt. Einzelne Balken des Hauses sollen aus dem 16. Jahrhundert stammen. Weil das Chalet Antique mit seinem Grundstück seit je eine Augenweide ist und mit dem Seegrundstück an...

Cäsar Ritz im Hotel Rigi Kulm
Personen · 01. März 2021
Es gibt kaum jemanden, der den Hotelier der Superklasse nicht kennt - oder zumindest das 5-Sternehotel „Ritz“ am Plâce Vendome in Paris. Er war das 13. Kind des Niederwaldner (VS) Gemeindepräsidenten Johann-Anton und seiner Frau Kreszentia. Auch wenn er noch als guter Schüler galt, so liessen seine Leistungen als Kellnerlehrling im Hotel „Couronnes et Poste“ doch sehr zu wünschen übrig. Obwohl der Direktor ein Freund seines Vaters war, entliess er den Jüngling. Daraufhin wanderte...

Die erste und wohl letzte Autofahrt bis Rigi Kulm
Rigi · 08. Februar 2021
Zum 75. Geburtstag der Firma Opel liessen sich die Zuger Garagisten Alois Kaiser und Josef Iten etwas Besonderes einfallen: Sie fuhren am 30. Juni 1937 mit einem Opel Olympia von Zug über Rotkreuz, Küssnacht, Weggis, Rigi Kaltbad bis Rigi Kulm. Der Marketingfeldzug wurde akribisch vorbereitet. Sie rekognoszierten die Breite von Brücken, die Höhe der zu überquerenden Geleise, die Standorte der drei Filmkamera-Teams, der Platz, wo die Essotafel ihres Sponsors vor die Linse gehalten werden...

Bauruine mit Aussicht
Rigi · 29. Januar 2021
Bis in die 90-er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die ankommenden Gäste auf Rigi Kaltbad mit dem Charme des durch die «Schneerose» Rosa Dahinden* berühmt gewordenen Hotel Bellevue begrüsst. Dann folgten Jahre, in denen Rigi Kaltbad verwahrloste. In der Ausgabe vom 2. Mai 2007 schreibt die grösste Wochenzeitung der Zentralschweiz: „Am schönsten Punkt steht eine Bauruine, im Hallenbad sind Möbel eingelagert, auf dem Tennisplatz liegt Dreck, in der Kegelbahn sind Skis eingestellt,...

Wenn du Wasser trinkst, denke an die Quelle (chinesisches Sprichwort)
Politik · 25. Januar 2021
Mit dem Brunnen an der Rigiblickstrasse unterhalb des Pfarrhauses hat es eine ganz besondere Bewandtnis auf sich. Als sich Josef Hofmann und Josef Suter nach einem Kirchenbesuch 1893 trafen, beschlossen sie das Geschäft mit dem Wasser in Gang zu bringen. Sie hatten zwar schon bei den Bauern vorsondiert, aber nun galt es ernst. Sie schlossen mit den Bauern Verträge über Wassergrabrechte ab. Ein Jahr darauf folgte der Konzessionsvertrag mit der Polizeigemeinde Weggis. Darin wurde festgehalten,...

Lueg, das Laubsägelihuus
Bauten · 14. Januar 2021
Wenn Einheimische oder Gäste am Chalet Reseda an der Hertensteinstrasse 5 vorbeispazieren, bleiben die meisten kurz stehen. Die einen sagen „Lueg, das Laubsägelihuus“, die anderen bewundern die formschönen Töpfereien in der Vitrine bevor sie zum Chalet hochblicken und sagen „Lueg, das Laubsägelihuus“. Welche Geschichte verbirgt sich aber hinter diesem Haus? Erstaunen mag, dass es 1882 als Dependance der Pension Zimmermann-Schürch erbaut worden ist, und zwar mit 11 Gästezimmern...

Mehr anzeigen