Weggiser Politik 1830 bis 1911 - aus der Sicht eines Liberalen
Politik · 29. Juni 2022
Der engagierte Hotelier Andreas Zimmermann hat sich eingehend mit den historischen Wendepunkten der Weggiser Politik von 1830 bis 1900 befasst. Er beschreibt in seinem autobiographischen Buch „Fussstapfen einer Lebenswanderung“ (1939) die Weggiser als ehemals unabhängig und freiheitsliebende Republikaner. Allerdings habe es 1845 wie andernorts einen Umschwung gegeben. Die Konservativen kamen ans Ruder und zwar bis 1871. Dann gewinnen die Liberalen wieder die Oberhand bis zum Jahr 1887. Der...

Name endlich gefunden: „Hotel Du Lac“
Tourismus · 28. Juni 2022
Wenn es nicht gerade „Sex and Crime“ notwendig machen, wäre der häufige Namenswechsel eines Hotels der Albtraum eines jeden Marketingberaters. Zwischen 1838 und 1912 wurden für das heutige „Hotel Du Lac“ vier Mal andere Namen verwendet. Es gab natürlich damals auch keine Marketingberater, und der Tourismus steckte in den Kinderschuhen. Seit 1912 hat der Name „Du Lac“ jedoch Bestand. Am 3. August 1838 erhielt Melchior Zimmermann die Baugenehmigung für ein Gasthaus neben dem...

Thermoplan, das KMU-Wunder von Weggis
Weggis · 25. Juni 2022
2004 erhielt das Weggiser Unternehmerpaar Esther und Domenico Steiner die Weggiser Rose für ihr einzigartiges Engagement. Ihr Unternehmen Thermoplan ist nicht nur der grösste Arbeitgeber in der Gemeinde sondern unterstützt auch Vereine und hilft überall wo notwendig. Dass der Fussballplatz FIFA-tauglich gemacht werden konnte, um der brasilianischen Fussballmannschaft 2006 ein Trainingslager im Hinblick auf die Weltmeisterschaft in Deutschland zu ermöglichen, ist ebenfalls das Verdienst von...

Stossgebete für die Pfarrkirche Santa Maria
Weggis · 25. Juni 2022
Bereits 1116 bestätigte der Papst Paschalis II. die Kirche Santa Maria und das Dorf Weggis. Rund drei Jahrhunderte später, am 21. Februar 1473, weihte Bischof Burkard von Sebasti die neu gebaute Kirche ein - mit höherem Turm und einem Friedhof. Soweit so friedlich. Aber am 9. Juni 1765 schlug der Blitz im Kirchturm ein. Es brannte. Die vier Glocken stürzten ab. Auch das Kaplanenhaus brannte nieder. Es mussten also vier neue Glocken gegossen werden. Ein achtseitiger Turmhelm wurde erstellt....

Waldstätten: Zeitzeugin aus den 1920er Jahren
Tourismus · 25. Juni 2022
Ein Schuldenberg war damals Anlass, dass das Grundstück Pannerhof 1918 an den Verband Schweizerischer Konsumvereine (seit 1970 COOP) verkauft worden ist. Der Verband beabsichtigte, ein Ferienheim zu erstellen, Hierfür beauftragte er kurzerhand eine der ersten Architektinnen der Schweiz: Lux Guyer (1894 bis1955). Sie hatte erst gerade im Jahr 1924 ihr eigenes Architekturbüro in Zürich eröffnet und konnte nach Bauprojekten in Zürich bereits 1927/28 das Ferienheim Waldstätten präsentieren....

Erinnerungen an das Blaukreuzheim
Tourismus · 27. Mai 2022
Im März 1980 übernahm das Ehepaar Trachsler aus Weggis die Leitung des Blaukreuzheims an der Rigistrasse 146. Besitzer dieses aus den 50er Jahren stammenden Hauses war der Ferienheimverein Aargauischer Blaukreuzler. Es handelte sich um einen Betrieb mittlerer Grösse mit 35 Betten im Haupthaus und 50 Betten im Gruppenhaus. Die Gästeschar setzte sich aus recht unterschiedlichen Personengruppen zusammen: Individualgäste, Kurgäste und Gruppen. Selbstverständlich wurde der Betrieb konsequent...

Frauen Forum weckt Interesse für Politik
30. April 2022
Das Frauen Forum Weggis entstand 1995 sozusagen aus dem Nichts und blieb zehn Jahre lang bestehen. Interessierte Frauen trafen sich sechs bis acht Mal jährlich zu Veranstaltungen, um sich über aktuelle politische Themen zu informieren. Sie stammten aus einem liberalen oder einem CVP-Haus oder waren parteilos. Warum ausschliesslich Frauen? Sie waren zu jener Zeit überzeugt, dass sie von Fragerunden und Diskussionen mehr profitieren könnten, wenn sie unter sich blieben. Sie brachten es...

Hier ist das Paradies
Personen · 24. April 2022
„Ich glaube, dass dieser Ort (Weggis, eine halbe Stunde von Luzern) der lieblichste und zufriedenstellendste in der Welt ist. Wir haben ein kleines Haus am Abhang ganz für uns und unser Essen wird uns dort von der Wirtschaft unten am Seeufer serviert“ (Brief von Mark Twain an seinen Freund Henry H. Rogers). Mit dem kleinen Haus meinte Mark Twain die Dependance der Pension Schlössli Bühlegg und die Wirtschaft am See (heute Restaurant Riva). Der Lieblingsort von Mark Twain war schnell...

Villa zu verkaufen
Bauten · 23. April 2022
Als Hermann Steiner 1927 von Weggis nach Vitznau fuhr, fiel ihm die Tafel „Villa zu verkaufen“ in der Hinterlützelau auf. Er zögerte nicht lange und liess den Anbieter wissen, dass er die Villa kaufen wolle. Ob ihn der Vorbesitzer der Villa Waldfried darüber informiert hatte, dass er die Villa wegen des unerträglichen Schiesslärms vom nahegelegenen Schiessstand verkaufen wollte, wissen wir nicht. Hermann Steiner schien dies aber nicht zu stören, denn die Villa blieb längere Zeit in...

Die Geburt des Kurvereins
Tourismus · 23. April 2022
Noch in den 1890er Jahren schauten die sich gegenseitig bekämpfenden Weggiser Hotels und Pensionen erstaunt nach Vitznau, Gersau und Brunnen, wo es vor Gästen nur so wimmelte. Andreas Zimmermann zerbrach sich den Kopf, weshalb die Gäste nicht nach Weggis kamen. Er stellte fest, dass die Behörde kein Interesse an diesem Wirtschaftszweig zeigte, und die Bewohner Touristen mehrheitlich ablehnten: „Mir bruchid käni Fröndi“. Also musste ein Interessenverband her - der Kurverein. Nach...

Mehr anzeigen