Netflix in Weggis

Mit der Serie „Die aussergewöhnlichsten Häuser der Welt“ machte Netflix in Weggis halt. Netflix ist eines der grössten amerikanischen Medienunternehmen mit 20 Millionen US $ Umsatz. Die Produktionsverantwortlichen entdeckten an der Chriesistrasse 3 in Weggis eines dieser aussergewöhnlichen Objekte. Die Ehre, zu den international beachteten Flecken dieser Erde zu gelangen, verdankt Weggis dem Bauherrn Adolf Herzog und dem Architekten André Treina von Zürich. „Drei Kisten über einer Garage“ nannte es die Zeitschrift „Raum und Wohnen“ (Nr. 02/10, S. 37ff). Dass die Garage einen zentralen Stellenwert einnimmt, ist auf die Porschesammlung des Bauherrn zurückzuführen, denn er wollte eigentlich nur drei Zimmer über einer Garage bauen lassen…

Inventarnummer 12935, K081 / Karin Bernath